Tarif

Jeder Besuch wird auf die spezifischen Interessen des Kunstinterssierten hin zugeschnitten. 

Mein Stundenhonorar variiert zwischen 85 bis 100 Euro, je nach Teilnehmeranzahl und  Art der Besichtigung. 

Museen und private Sammlungen

Gerne berate ich Sie über die am meisten interessanten Ausstellungen.

Peggy Guggenheim Sammlung im Ca’ Venier dei Leoni: Eines der wichtigsten Museen für moderne europäische und amerikanische Kunst in Italien: Werke von Picasso, Mondrian, Brancusi, den Futuristi, Pollock, Morandi, Calder, Stella, Kiefer, Chillida, Fontana, Burri und vielen anderen. Im Garten befindet sich eine Sammlung an Skulpturen, die durch das das 20. Jahrhundert gehen und bis zu unserer Gegenwart reichen, von Arp bis Kapur. 

François Pinault Foundation an der Punta della Dogana und Palazzo Grassi: zeitgenössische Werke aus der privaten Sammlung des französischen Kunstsammlers François Pinault.

Fondazione Vedova in den Magazzini del Sale: Programmschau der Werke des venezianischen Künstlers Emilio Vedova. Die Stiftung organisiert Veranstaltungen und unterstützt Forschungsprojekte zu den Themen 'Malerei', 'Raum', 'Zeit', und 'Geschichte', die grundlegenden Elemente der Kunst von Vedova. 

Fondazione Bevilacqua la Masa, Palazzo Carminati und Palazzetto Tito: Seit mehr als hundert Jahren stellt die Stiftung durch einen Wettbewerb ausgewählten Künstlern für ein Jahr ein Atelier zur freien Verfügung. Wechselausstellungen der Gegenwartkunst. 

Fondazione Querini Stampalia: Der Renaissance Palast, dessen Erdgeschoss tadellos 1960 vom berühmten Architeken Carlo Scarpa renoviert wurde, ist heute ein Haus-Museum mit Möbeln, Porzellanen, Objekten aus dem 18. Jahrhhundert und einer guter Gemäldesammlung. Die Stiftung fördert junge Künstler und bietet Wechselausstellungen der Gegenwartkunst.

Palazzo Fortuny: Privathaus und Atelier des spanischen Designers, Künstlers und Mödeschöpfers Mariano Fortuny. Neben einer Ausstellung vieler persönlicher Gegenstände und Möbel dieses einflussreichen venezianischen Künstlers an Orginalplätzen zeigt das Musem Wechselausstellungen der Gegenwartkunst. 

Ca’ Pesaro: Museum für moderne Kunst, Wechselausstellungen der Gegenwartkunst.

Photo

Museum

Biennale und andere Ausstellungen

2021 ARCHITEKTUR-BIENNALE: HOW WILL WE LIVE TOGETHER?

22. Mai - 21. November 2021


Kurator: Hashim Sarkis

Kurator Hashim Sarkis, Architekt, Professor und Forscher am MIT in Boston, präsentiert dieses Jahr eine multidisziplinäre Biennale. Sarkis hat Architekten, Forschern und Künstlern eingeladen, um die Wege der zukünftigen Koexistenz zwischen Menschen und anderen Lebewesen aus verschiedenen Perspektiven vorzustellen.

Große Installationen, die die Raumwahrnehmung verändern wollen, der Einsatz von Robotik, die den Wandel der Arbeitswelt sichtbar macht, urbane Projekte für wachsende Städte und unser Verhältnis zur Tier- und Pflanzenwelt zeigen die Komplexität unserer Zeit.

Die Ausstellung erhellt die wichtigsten Themen unserer Zeit: die notwendige Anpassung an Klima- und Landschaftsveränderungen, Mikrobiologie als unser Verbündeter, flexible Räume, die vielfältige Gemeinschaften aufnehmen, Pflege für die Natur und fantasievolle immersive Installationen.

Rund 800 erklärende Tafeln begleiten die Ausstellung.

Meine für Kleingruppen konzipierten Führungen der Biennale helfen, sich zwischen den Projekten und Werken zu orientieren und sie in die großen Themen einzufügen, die heute diskutiert werden.

Führungen zur Ausstellung und zu den Länderpavillons in den Giardini und im Arsenale.
Die Führung zu einem der Grundgebiete dauert in der Regel 2 Stunden. 
Honorar: eine 2stündige Führung kostet 190 Euro bis 10 Personen.

DIE BESTEN KUNSTAUSSTELLUNGEN IN 2021:

Punta della Dogana: Bruce Nauman. Contrapposto Studies. 

23. Mai 2021 - 9. Januar 2022 

Eine Reihe von Videoinstallationen, die der Künstler in den letzten Jahren geschaffen hat, in denen er eines seiner ersten Werke wiederaufnimmt und durch zeitgenössische Technologie aktualisiert.
Neben "Contrapposto Studies" sind einige historische Werke zu sehen, die die Forschung des Künstlers zu den Themen Klang, Performance und Raum zurück verfolgt.

Palazzo Cavalli Franchetti: Massimo Campigli und die Etrusker. Ein heidnisches Glück.

22. Mai 2021 - 30. September 2021, campo San Vio.

1895 in Berlin als Max Ihlefeldt geboren und in Florenz aufgewachsen, entdeckt Massimo Campigli die etruskische Kunst durch einen Besuch des Museums Villa Giulia in Rom. Eine Entdeckung, die die Entwicklung seines Bildstils zwischen mythischer Zeitlosigkeit und archaischer kompositorischer Strenge bestimmt.

Casa dei Tre Oci: Mario De Biasi. Fotografie 1947 - 2003.

23. Mai 2021 - 9. Januar 202

Eine Ausstellung, die einem der größten italienischen Fotografen gewidmet ist, und die die wichtigsten Stationen seiner Karriere nachzeichnet. Von seinen Anfängen als Fotojournalist, über Starportraits, Reisefotos bis hin zu den neuesten Arbeiten zur Natur.

Photo

Kunstgalerien

Obwohl an Zahl geringer als in den großen Zentren des mondänen Kunstmarktes, organisieren venezianische Galerien, inspiriert von den vielen internationalen Kunst-Events, Ausstellungen prominenter Meister aber auch vieler junger, avancierender Künstler. Die Galerien, manche von ihnen nicht leicht zu finden, bieten eine gezielte Auswahl an Künstlern und neue Perspektiven der Gegenwartkunst, die jene der prominenten Kunstmessen und institutionellen Sammlungen ergänzen und manches Mal sogar vorwegnehmen.

Photo

Künstler-Atelier

Diese speziell für Kunstsammler konzipiertes Programm, bietet die Möglichkeit, aufstrebende und innovative Künstler in ihren Ateliers zu treffen. In diesen privaten Arbeitsbereichen, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, haben Sie die Möglichkeit, die  Arbeit und Ideen der Künstler mit ihnen persönlich zu diskutieren und eine weitere Dimension aus der Perspektive eines echten Insiders zu gewinnen.

Das Medium Glas: Künstler und Galerien

Dank einer gebildeten und anspruchsvollen Kundschaft formte sich in Venedig über Jahrhunderte hinweg eine Glaskunst, die weltweit ihres gleichen sucht. Diese Tradition ist ungebrochen, denn auch gegenwärtig zieht die Faszination Glas weiterhin Künstler und Designer aus aller Welt an, immer auf der Suche nach neuen Interpretationen und stilistischen Variationen dieses Materials.

Photo

Carlo Scarpa

Architektur der 1950er und 1960er: Carlo Scarpa

Carlo Scarpa (Venedig 1902 - Sendai 1978) hatte eine besondere Fähigkeit, historische Orte zu interpretieren: Er spürte ihre Kraft und Bedeutung im städtebaulichen Kontext. Die bauliche Veränderung eines Gebäudes wurde immer vor diesem Hintergrund geplant.

Gerade in seiner Heimatstadt Venedig gelang Scarpa ein außergewöhnliche Balanceakt zwischen der überwältigenden Geschichte der venezianischen Architektur und seinem persönlichen Gefühl für die Gegenwart.

Im Olivetti-Geschäft auf der Piazza San Marco, welches ganz im Sinne des Auftraggebers, Adriano Olivetti, als "Visitenkarte" für die industrielle Herstellung von Schreibmaschinen fungieren sollte, verwandelt Scarpa einen langen, schmalen Bereich in einen eleganten vertikalen Raum und nutzt darin klassische Materialien wie Mosaik, Terrazzo, Messing und weißen Stein in einem modernen Verständnis.

Im Erdgeschoss des Palazzo Querini Stampalia aus dem 16. Jahrhundert verband Scarpa drei Räume zu einer harmonische Einheit: die neue Zugangsbrücke, den Kanal auf der Vorderseite und den Innenhof mit Garten. Materialien wie Stein und Marmor interagieren dort mit ihrer natürlichen Umgebung: Wasser, Pflanzen und Licht.

Zu einer umfassenden Übersicht der Arbeiten Scarpas gehören noch das Museum Correr, wo einige Räume noch ihre ursprüngliche Gestaltung und Ausstattung bewahren konnten, sowie die Eingangsbereiche der geisteswissenschaftlichen Fakultät in San Sebastiano und der Fakultät für Architektur in unmittelbarer Nähe der Tolentini Kirche.

Beide Eingänge wurden nach seinem Tod durch seine Mitarbeiter gemäss des ursprünglichen Projekts vollendet.

Photo

Photo

Zeitgenössischer Architektur

Berühmte Architekten des 20. Jahrhunderts, darunter Aldo Rossi, Alvaro Siza, Gino Valle und Cino Zucchi, haben verlassene Industriegebiete auf der Giudecca Inseln in zeitgenössische Viertel verwandelt haben, die dennoch eine Synergie mit der traditionellen Architektur der Insel bilden.
Beim diesem Rundgang auf der Giudecca Inseln kann man die vernakuläre Architektur so wie auch die der alten Paläste der Republik über die industrielle Veränderungen des 19. Jahrhunderts und bis zu den letzten Beispielen von Mehrfamilienhäusern aus dem Anfang des 21. Jahrhunderts verfolgen. 

     
GUIDED TOURS AND VISITS
Gallery for contemporary art, Venice, Dorsoduro

VENICE
A
CONTEMPORARY CITY

Guided visits of temporary exhibitions and permanent collections of modern and contemporary art, artists’ studios and galleries.

FÜHRUNGEN UND BESICHTIGUNGEN
weisser Kasten, Kunst

VENEDIG: WEGE ZUR MODERNE UND GEGENWARTSKUNST

Führungen durch Museen für moderne und zeitgenössische Kunst, Kunst-Galerien und Besuche von Künstler-Ateliers.

Contemporary Venice Art Tours

The Insider's Guide to the Venice Contemporary Art Scene

Folgen Sie mir auf Facebook

Logon
Contemporary Venice Art Tours